Die Skinny-Winni-Band

Wir stellen vor:

Winni Wittkopp

winni-wittkopp_2016
Foto: Bernd Böhner

(Ganz links) Gesang und verschiedene Gitarren. Er absolvierte vor seiner Bühnentätigkeit Ausbildungen zum Maschinenschlosser und Fotograf. 1978 gründete er mit Klaus Karl-Kraus das fränkische Musik-Kabarett-Duo „Hobelspäne“. Das Duo veröffentlichte zwei Schallplatten und erhielt 1982 den Kulturförderpreis der Stadt Erlangen.

Seit 1976 ist Wittkopp Ensemble-Mitglied des Theater Erlangen und ist darüber hinaus als selbständiger Schauspieler und Regisseur an anderen fränkischen Bühnen tätig, z. B. im Staatstheater Nürnberg, im Dehnberger Hof Theater und im Theater Kuckucksheim. Überregional bekannt wurde Wittkopp durch Rollen wie Schellhammer oder die Darstellung des Tuning Paul in der TV-Serie Metzgerei Boggnsagg.

Seit 1996 arbeitet Wittkopp regelmäßig mit dem fränkischen Autor Helmut Haberkamm zusammen. Er spielte die Hauptrolle in beiden Folgen von Haberkamms Theaterstück Schellhammer (Premiere 1996). Im Jahre 2000 begann die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Stefan Kügel, der selbst das Theater Kuckucksheim im fränkischen Heppstädt betreibt. Gemeinsam spielten sie in den Stücken Spatz Fritz (2000) und in den Haberkamm-Werken Die Schuddgogerer und No woman, no cry – Ka Weiber, ka Gschrei (Premiere 2001, mit Stefan Nast-Kolb).

Neben der Schauspielerei ist Wittkopp Sänger und spielt eine Vielzahl von Musikinstrumenten. Sowohl in Theaterstücken als auch in reinen Musik-Projekten ist er als Komponist und Interpret aktiv. 2003 vertonte er vergnügliche fränkische Texte von Helmut Haberkamm und veröffentlichte diese auf der CD Barfißi auf der Herdplattn. Wittkopp veröffentlicht auf Internet-Plattformen regelmäßig skurril-komische Musik-Videos, in denen er singt und Gitarre spielt

Als bildender Künstler hat Wittkopp sich mit Ausstellungen seiner extravaganten Objekte und Bilder einen Namen gemacht.

Preis und Auszeichnungen
• 1996 Stern des Jahres der Abendzeitung für die Rolle „Schellhammer“
• 2000 1. Preis Kindertheater der Bayerischen Theatertage für „Spatz Fritz“
• 2001 Stern des Jahres für „No Woman, No Cry – ka Weiber, ka Gschrei“
• 2002 Wolfram von Eschenbach-Förderpreis der Regierung Mittelfranken für seine Arbeit als fränkischer Künstler.

> Winni Wittkopp im Gespräch beim Bayerischen Rundfunk 2011/10/15
> Winni Wittkopp ist der „Künstler des Monats April 2014“ der Metropolregion Nürnberg


Arne Unbehauen

Arne-Unbehauen

(Dritter von links) Piano und Gesang. Er widmet sein ganzes Leben der Musik. Vor vielen Jahren trat er das erste mal als „Mr. Fingers“ auf. Seine Spezialität ist u.a. sein Klavierspiel im Stil von Jerry Lee Lewis und natürlich seine überragende Stimme.

Weitere aktuelle Bands:
Mr Fingers and the Shifters
Hugenotten Stadt Cowboys
Duo Cabeso


Andy Dorn

Andy-Dorn

(Zweiter von rechts) Bass und Kontrabass. Er ist Musiker seit den frühen 80ern und immer mit mehreren Bands unterwegs, z.B. Die Suicides, Toxic Avenger Band, Mr. Fingers and the Shifters.

In seinem zweiten Leben arbeitet er als Grafik Designer und ist für die Gestaltung dieser Webseite verantwortlich.

Weitere aktuelle Bands:
Mr Fingers and the Shifters
Hugenotten Stadt Cowboys
Toxic Avenger Band